Worauf man bei der Umstellung auf DVB-T achten sollte

Sie haben sich dazu entschlossen, Ihren Fernsehanschluss auf das moderne digitale Fernsehsignal DVB-T umzustellen? Dann möchten wir Ihnen in den folgenden AbschnittenAntenne ausrichten die wichtigsten Tipps und Informationen rund um die Umstellung auf DVB-T bereitstellen.

Ob und welche DVB-T Geräte für Ihren Fernsehanschluss notwendig sind, hängt natürlich immer von den individuellen örtlichen Gegebenheiten sowie von den bestehenden Geräten ab. Nicht immer sind eine neue DVB-T Antenne, ein neuer DVB-T Receiver und andere Neugeräte notwendig.

Welche DVB-T Empfangsgeräte in Ihrem Fall notwendig sind und was Sie beim Kauf beziehungsweise bei der Montage beachten sollten, erfahren Sie hier.

Wählen Sie die richtigen DVB-T Empfangsgeräte

Wenn Sie DVB-T empfangen möchten, benötigen Sie grundsätzlich folgende zwei Komponenten:

  1. Antenne
  2. DVB-T Empfangsgerät

Letzteres ist in manchen Fällen nicht notwendig. Nämlich dann, wenn der Fernseher bereits einen eingebauten DVB-T Empfänger hat. Wer einen Videorekorder betreibt, benötigt auch für diesen ein zusätzliches DVB-T Empfangsgerät – zumindest dann, wenn gleichzeitig aufgezeichnet und ferngesehen werden soll.

Welche DVB-T Empfangsgeräte Sie benötigen, hängt auch davon ab, ob Sie mobil oder stationär empfangen möchten!

DVB-T stationär

Beim stationären DVB-T Empfang benötigt man einen DVB-T Receiver. Dieser wird auch immer wieder gerne als Converter oder als Set-Top-Box bezeichnet Fernsehenund hat die Aufgabe, das digitale Signal in analoge Daten umzuwandeln.

Der Anschluss an den Fernseher funktioniert über die HDMI-, die SCART- oder die Antennen-Schnittstelle. Wie bereits erwähnt, gibt es heute bereits TV-Geräte, bei welchen bereits ein DVB-T Empfänger, auch DVB-T Empfangstuner genannt, integriert ist. In diesem Fall ist ein zusätzlicher DVB-T Receiver natürlich nicht notwendig.

DVB-T kann natürlich nicht nur über den Fernseher, sondern auch über andere Ausgabe-Geräte, wie etwa über einen PC empfangen werden. Hierfür sind spezielle DVB-T Empfangsteile notwendig.

DVB-T portabel

DVB-T hat unter anderem den Vorteil, nicht nur stationär in den eigenen vier Wänden, sondern auch von unterwegs empfangen werden zu können. Hierfür stellt der Fachhandel spezielle portable DVB-T Empfangsgeräte bereit. In der Regel handelt es sich hierbei um kleine Monitore mit integriertem DVB-T Empfänger. Alternativ dazu kann man digitales Fernsehen aber auch über das Netbook oder über den Laptop empfangen. Neuere Geräte besitzen häufig bereits integrierte DVB-T Empfänger. Es gibt jedoch auch spezielle USB-TV-Sticks für digitales Fernsehen.

Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte und sogar im Auto nicht auf sein DVB-T Fernsehen verzichten will, findet bereits zahlreiche markenunabhängige Nachrüstsätze mit DVB-T-kompatiblen DVD-Playern. Abgesehen davon werden diese natürlich teils auch von den Fahrzeugherstellern serienmäßig angeboten.

Was man zu den DVB-T Empfangsgeräte außerdem noch wissen sollten!

Integrierter Modulator für TV-Geräte ohne Scart-Buchse

Die meisten Fernsehgeräte sind mit einer SCART-Buchse ausgestattet. Sollte das jedoch nicht der Fall sein, muss man beim Kauf des DVB-T Receivers darauf achten, ein Modell mit integriertem Modulator zu kaufen. 3d cute people- info iconDieser Modulator sorgt dafür, dass das digitale Signal entsprechend aufbereitet wird.

Ausreichend Speicherplatz

DVB-T zeichnet sich unter anderem durch die große Anzahl an Programmen aus. Die Produktauswahl muss auch entsprechend abgespeichert werden. Über die Größe des Speicherplatzes muss man sich als Verbraucher dennoch keine Gedanken machen, da alle am Markt erhältlichen Receiver über einen entsprechend großen Speicherplatz verfügen.

Stromversorgung

Der Stromverbrauch eines DVB-T Receivers lässt sich mit Hilfe eines handelsüblichen Netzschalters sehr gut kontrollieren. Wenn man digitales Fernsehen auch von unterwegs empfangen möchte, sollte man darauf achten, dass eine mindestens 12 Volt starke Spannungsversorgung verfügbar ist.

Bedienbarkeit

Neben den technischen Aspekten spielt bei der Auswahl der DVB-T Empfangsgeräte natürlich auch die einfache Bedienbarkeit eine wichtige Rolle. Die Geräte sind in der Regel alle ähnlich zu bedienen, bieten ein eigenes Menü zur Auswahl der TV-Programme und die Möglichkeit, diese zu suchen und abzuspeichern.

Videotext

Nicht jedes Gerät ist mit einer eigenen Videotext-Funktion ausgestattet. Wer den DVB-T Videotext nutzen möchte, sollte beim Kauf des DVB-T Receivers unter anderem auch darauf achten.

Wichtiges zur DVB-T Antenne

Obwohl sich viele Nutzer bei der Umstellung auf digitales Fernsehen vor allem auf die Auswahl des richtigen DVB-T Receivers konzentrieren, ist auch die Antenne von großer Bedeutung. Neben der Auswahl der richtigen Antenne, kommt es hier auch sehr stark auf die richtige Auswahl des Standorts an.

Unterschieden werden Außen- und Innenraumantennen sowie Dachantennen und portable Antennen.

Schon bei der Art der Antenne sollte man genauer hinsehen. So ist es in der Regel nicht zwingend notwendig, sich einen neuen Antennenspiegel zu kaufen, da die meisten Antennen sehr gut um- bzw. nachgerüstet werden können. Hierfür werden meist entsprechende Antennenverstärker eingesetzt.

Welcher Standort ist der Richtige für die Antennenmontage?

Wenn man eine neue Antenne montieren beziehungsweise diese neu ausrichten möchte, sollte man darauf achten, dass diese vom Spezialisten professionelleingestellt wird. Schon wenige Millimeter können hierbei für die Empfangsqualität ausschlaggebend sein.

Sollten Sie sich für eine Innenraum-Antenne entscheiden, wird grundsätzlich die Positionierung in der Nähe eines Fensters empfohlen.

Zum empfehlen sind außerdem aktive DVB-T Antennen. Sie sind mit einem Signalverstärker ausgestattet und sorgen für einen noch besseren Signalempfang als herkömmliche DVB-T Antennen.